[Rezension] Flanagan, Liz - Eden Summer

Dienstag, 25. April 2017

Quelle: Aladin Verlag

Liz Flanagan - Eden Summer
aus dem Englischen von Sabine Schulte

 | ISBN: 978-3-8489-2093-8 | Seiten: 368 | Erscheinungsdatum: 06. März 2017 | Verlag: Aladin Verlag |Format: gebundene Ausgabe | Preis: 14,95€



Kurzbeschreibung

Obwohl die schüchterne Jess und die allseits beliebte Eden so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht, kann nichts die beiden trennen. Bis Eden eines Tages spurlos verschwindet! Die Suche nach der vermissten Freundin konfrontiert Jess bald mit dunklen Kapiteln ihrer eigenen Vergangenheit, und dann ist da noch Liam, Edens Freund, mit dem Jess mehr verbindet als sie wahrhaben will.
  
Quelle: Aladin Verlag

Autor

Liz Flanagan hat das Ted Hughes Arvon Centre geleitet und in verschiedenen Positionen in Kinderbuch-Verlagen gearbeitet. Zurzeit promoviert sie im Fach Creative Writing an der Leeds Trinity University und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in Hebden Bridge in West Yorkshire.
Quelle: Aladin Verlag
 
Meine Meinung

Ein schreckliches Ereignis und ein schwerer Verlust beeinflussen von einem Tag auf den anderen Edens Leben.  Sie gibt sich die Schuld für das Geschehene und selbst ihre Freunde können ihr dabei nicht helfen, damit klarzukommen. Als Eden plötzlich verschwindet, versteht keiner warum. Was steckt hinter ihrem Verschwinden? Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Oder ist sie einfach weggelaufen? Edens beste Freundin Jess glaubt nicht daran, dass Eden tot ist und macht sich auf die Suche nach ihr.

Jess und Eden sind seit Ewigkeiten befreundet. Äußerlich total unterschiedlich vertrauen die beiden Mädchen sich alles an. Jess ist das "Goth-Girl" mit den knallroten Haaren und Eden, die unter ihrer oberflächlichen Schönheit viel mehr verbirgt als andere nur erahnen können. Jess mochte ich sehr, da ihre Geschichte mich an manchen Stellen doch mehr berührte als die von Eden. Sie lässt sich seit einem üblen Ereignis nicht mehr von anderen berühren und schützt sich mit ihrer teilweise ruppigen Art vor äußeren und inneren Verletzungen.

Das Buch ist gefüllt mit den unterschiedlichsten Emotionen. Die Handlung spielt an einem Tag. Gemeinsam mit Jess durchleben wir diesen und erfahren langsam was hinter allem steckt. In Rückblenden lernen wir Jess und auch Eden  besser kennen. Und auch wenn ihr "Schicksal" berührend war, ging es mir nicht so nah, wie das von Jess.

Liz Flanagan hat ein spannendes Jugendbuch geschrieben, dass mich mit seiner Handlung fesseln und überzeugen konnte. Als Thriller würde ich es allerdings nicht bezeichnen. Aber egal.... Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und trotz des ernsteren Themas eher leicht. Für Kinder und Jugendlich genau richtig. Für diese Zielgruppe schafft die Autorin eine spannende Atmosphäre und bringt die Emotionen klar und verständlich rüber. Ich mochte das Buch, auch wenn ich nicht unbedingt zur Zielgruppe gehöre. Daher lest das Buch und ihr wisst warum.

Fazit

"Eden Summer" ein spannendes Jugenbuch mit sympathischen Protagonisten, deren Freundschaft hier eine große Rolle spielt. Man durchlebt eine Menge Emotionen und wird Dank des lockeren und leichten Schreibstils durch die Handlung getragen, die an nur einem Tag spielt. Ich bin sicher, dass dieses Buch noch viele andere von sich überzeugen kann. Egal ob Kinder, Jugendliche oder auch Erwachsene.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen