[Rezension] Hampton, Loreley - Elmarsrog - Band 1 - The Beginning

Samstag, 30. Mai 2015





Mein Dank geht an  Blogg Dein Buch
 und an die Autorin Loreley Hampton 
für das Buch!


Durch Klicken aufs Buchcover gelangt ihr direkt zur Autorenseite!



Titel: Elmarsrog - The Beginning
Reihe?: Ja, der erste von dreien
Autor: Loreley Hampton
Verlag: Books on Demand
ISBN: 9783738605815
Format: gebundene Ausgabe
Seiten: 292
Preis: 19,99€




Fluchtartig verließ Beth Cartland vor 35 Jahren mit ihrer Tochter Elmarsrog und verlor nie wieder ein Wort darüber. Doch das Erbe ihrer Schwester zwingt beide zurück auf die Insel. Als Alda Elmarsrog betritt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Sie spürt die Chance auf einen Neuanfang Doch schnell überschatten Zweifel und mysteriöse Zwischenfälle dieses Gefühl. Was für Geheimnisse hat diese Insel und ihre Bewohner? Alda wird hineingezogen in einen Jahrhunderte alten erbitterten Kampf geheimnisvoller Wesen und mystischer Kreaturen. Als wäre das noch nicht genug steht sie plötzlich auch noch ihrer Vergangenheit gegenüber. Lauf! schreit alles in ihr. Doch für Alda gibt es kein Entkommen mehr… 

Elmarsrog – The Beginning ist der Auftakt einer einzigartigen Mystery Fantasy Reihe.



Loreley Hampton: 

"Was haben Ryan Gosling, Eva Padberg, Christina Aguilera, Zooey Deschanel und ich gemeinsam? 
Wir waren alle zusammen auf der Schauspielschule von John Strasberg in New York!
 Echt? 
Nein natürlich nicht, aber den gleichen Jahrgang teilen wir. 1980. 

Die ersten 5 Jahre in Düsseldorf waren etwas anders als erwartet, entsprachen nicht der klassischen Bilderbuch-kindheit. Aber wie in jedem Märchen wird ja hinterher alles gut und so ging es mir auch. Mit 6 Jahren adoptierten mich meine Eltern (Mama & Papa an dieser Stellen noch einmal vielen Dank dafür) und machten Kinderträume war. Als Mädchen wollte ich alles werden. Sängerin, weil meine Stimme so schön war(die Aussage meiner Eltern), Malerin, Schauspielerin, aber vor allem Schriftstellerin. Auf der alten Schreibmaschine meiner Family habe ich die ersten Versuche gestartet…Teenieschmöcker geschrieben…Kurzgeschichten. 
Dann kam der Ernst des Lebens und ich konzentrierte mich auf meinen beruflichen Werdegang, schob alles Kreative zur Seite. Schublade auf …rein damit…und zu*. 
Doch es wollte immer wieder raus und so beschloss ich meiner Leidenschaft einfach wieder nachzugeben. Und jetzt ist es vollbracht, der erste Schritt getan. 
Alles bei myself… konnte mich beim Schreiben und Malen austoben und etwas schaffen, was mich glücklich macht. Und die Moral von der Geschicht? 
Träume sind zum Leben da! Denk immer daran mein Engelchen

 *Für alle die es genau wissen wollen. Eine der größten Chaotinnen der Welt entschied sich für ein WIWI Studium, Ziel Wirtschaftsprüfung. Unglaublich. Ihr könnt euch bestimmt denken wie dieses Kapitel meines Lebens endete. Mein Mann muss heute noch jedes Mal lachen wenn er daran denkt."


Am Liebsten würde ich einfach nur 
"LEST ES! LEST ES! LEST ES" 
schreiben!
Aber dies ist zu wenig, um diese tolle Geschichte zu charakterisieren.
Elmarsrog hat mich gefangen genommen und mich die ganzen 292 Seiten über nicht mehr losgelassen. 
Elmarsrog, diese fiktive und mystisch-mysteriöse Insel, auf welche die 35-jährige Alda gemeinsam mit ihrer Mutter Beth urplötzlich Reisen muss und von der auch sie eingenommen wird.

Aldas Tante Dorothee ist verstorben und vermacht Alda ein Teil ihres Vermögens, welches diese auch antritt. Doch auf Elmarsrog ist nicht alles Eitel Sonnenschein. Viele Geheimnisse schweben über der Insel und ziehen Alda nicht nur in ihren Bann sondern auch in einen Jahrhunderte alten Krieg mit Wesen, deren Existenz Alda an ihre Vernunft zweifeln lässt. Doch Alda trifft auch auf viele wunderbare Menschen und neue Freunde, die sie unterstüzten wollen. Deren Erwartungen scheinen sie zu über-, aber andererseits auch herauszufordern. Sie will sich ihren Kräften und ihren Fähigkeiten stellen. Doch ihre Vergangenheit holt sie ein und lässt sie verzweifeln und Fluchtgedanken fassen. Auch wenn es dafür längst zu spät ist.

Wieviele Geschichten über Wesen aus dem Meer, Hexen etc. gibt es schon?
 Unzählige! 
Und doch ist Elmarsrog anders. Der einzigartige und fesselnde Schreibstil von Loreley Hampton macht dieses Buch bereits zu einem Unikum. Gleich von der ersten Seite tauchte ich in Elmarsrog ein. Die mystisch-magische aber auch rätselhafte Atmosphäre hielt mich für Stunden an das Buch gefangen ohne mir etwas Pause in der Realität zu gönnen. 
Jeder einzelne Charakter ist toll ausgearbeitet, so dass ich mir jeden bildlich vorstellen konnte. Alda mag ich dabei besonders gern. 
Sie wandelt nicht mit der rosa-roten Brille über die Insel und lässt sich  nicht von jedem einlullen. Das Leben hat ihr nicht immer die schönen Seiten gezeigt und das macht die 35-jährige Frau manchmal vorsichtig im Umgang mit anderen Menschen. Das wir es in dieser Geschichte mal nicht mit einem Teenager bzw. jungen Erwachsenen zu tun haben, fand ich sehr erfrischend. Sie reflektiert sich selbst und ihr Tun sehr gut. Dadurch war die Handlung von Alda häufig durchdachter, aber dafür stets nachvollziehbar. 
Auch Ingrid ist für mich ein Goldstück mit viel Herz. Sie ist die gute Seele der Insel und für Alda entwickelt sie sich zu einer sehr engen Freundin, die immer da ist, wenn man sie braucht.
Es gibt viele Rätsel in dieser Geschichte. Als Leser ist man ständig am Überlegen, wer hängt jetzt wie und wo drin. Ist jeder gut? Oder hat wer Geheimnisse? Dabei kommt mir ganz besonders der Inselarzt Eric in den Sinn, der für mich ein Buch mit sieben Siegeln ist. Bei ihm bin ich besonders gespannt auf seine Entwicklung und wieviel er in den nächsten Teilen von sich preisgeben wird. Alle anderen hatten ihren mehr oder minder großen Auftritt und werden hoffentlich im weiteren Verlauf der Geschichte ihren Anteil haben. 

Es ist kaum zu glauben, wie schnell man dieses Buch durchgelesen hat. Die melancholische Stimmung, die mich dabei begleitet hat, lässt einen auch so schnell nicht mehr los. Es ist durch und durch ein beeindruckendes Debüt und macht hungrig auf mehr "Elmarsrog".  Besonders, weil der erste Teil an einer sehr spannenden Stelle und für Alda an einem sehr wichtigen und zukunftsträchtigen Schritt endet. 


 Elmarsrog lässt einen nicht mehr los und nimmt den Leser mit in eine melancholisch anmutende, magische Welt. Ein ganz besonderer Schreibstil und eine spannende Geschichte machen dieses Buch zu einem Unikum. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich kann jedem nur raten, nach Elmarsrog zu reisen.
Von mir gibt es

*    *    *    *    *    

Vampir-Post - Dorian Fitzgerald stellt sich vor

Freitag, 29. Mai 2015



Hallo Ihr Lieben, 


vor ein paar Tagen erhielt ich ungewöhnliche  aber auch interessante Post, über die ich mich sehr gefreut habe.


Der Vampir Dorian Fitzgerald und seine Chronistin Sandra Florean wollen seine Geschichte mehr publik machen und bedienen sich dabei der Hilfe einiger Buchblogger. Ich unterstütze sie gerne dabei.


Im Rahmen der "Nachtahn-Reihe"  die beim Verlag Bookshouse erschienen ist, wurde Dorians Geschichte dargelegt. Sie ist ehrlich und ohne rosa Chi-Chi, wie viele andere Vampirgeschichten  heutzutage aufgebaut sind.



Zitat von Mr. Fitzgerald aus dem Brief:

"Nach all dem Glitzer und dem Glamour erscheint mir die Leserschaft nun bereit für eine neue Welt der Vampire: Eine düstere, aufregendere, blutigere, in der ein Vampir noch ein Vampir ist. "


Von daher möchte ich Euch diese Buchreihe schmackhaft machen. Ich lese gerade den ersten Teil und kann nur sagen: 

Es lohnt sich definitiv!

Dorian reiht sich nicht in die Reihe der "geplüschten" Vampire ein. Er ist düster, aber gerecht und trotz allem auch sympathisch. :-)

Es sind bisher 3 Teile der "Nachtahn-Reihe" erschienen. Der letzte erst im April:



 Quelle: Bookshouse
Wenn Ihr auf die entsprechenden Cover klickt, gelangt ihr direkt zur Buchseite des Verlages.

Lernt Dorian und seine Chronistin Sandra näher kennen. Wenn Ihr *hier* klickt, dann gelangt ihr direkt auf die Seite der sympathischen Autorin... äh.. ich meine Chronistin Sandra. :-)

Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern und werde mich jetzt weiter Dorians Chronik widmen. 

Habt ein schönes Wochenende!

Seid lieb gegrüßt!

Eure Caro







[Rezension] Lots, Emma - Telefonseelsorge - Liebe hat eine lange Leitung

Donnerstag, 28. Mai 2015

Quelle: Feuerwerke Verlag


Vielen Dank, liebe Emma Lots, für das Rezensionsexemplar!



Titel: Telefonseelsorge - Liebe hat eine lange Leitung
Autor: Emma Lots
Verlag: Feuerwerke Verlag
ISBN: 978-3-945362-08-2
Format: Ebook
Seiten: 194
Preis: 0,99€




Jessies Leben verläuft so gar nicht wie geplant. Statt beruflich an der Seite ihres Freundes durchzustarten und die Familienplanung voranzutreiben, arbeitet sie als schlecht bezahlte Praktikantin in einer Werbeagentur, wohnt in einem winzigen Loch und wird auch noch von ihrem Freund betrogen.
Was tun, wenn man sich von der Familie und den Freunden ein „Das hab ich dir doch gleich gesagt!“ nicht anhören will? Genau! Man wählt nachts betrunken einfach irgendeine Nummer und heult sich aus. Dumm nur, wenn die erhoffte “Telefonseelsorge” nicht wirkt, und man wieder und wieder diese Nummer anrufen muss…

Quelle: Feuerwerke Verlag

Die Autorin Emma Lots wurde 1979 in München geboren und mit zwei wesentlichen Merkmalen ausgestattet: einem großen Herzen und einem gewissen Maß an Verrücktheit. Um beispielsweise den Wunsch nach der eigenen Wohnung während des Grafik-Studiums zu realisieren, nahm sie an einem Radio-Gewinnspiel teil und lebte 16 Tage in einem Spielzeughaus im Schaufenster eines bekannten Möbelhauses. Voller Ideen gilt ihre Liebe dem Schreiben und Malen. Sie ist Autorin von diversen Kinderbüchern und begeisterte Illustratorin.
Der humorvolle Liebesroman „Telefonseelsorge“ ist ihr Debüt in diesem Genre.

Quelle: Feuerwerke Verlag


Ich durfte dieses Buch testlesen und habe mich sehr gefreut, dass ich die Chance dazu hatte.
Denn ich hatte beim Lesen, nach anfänglichen Schwierigkeiten, wirklich viel Spaß. 

Jessie lebt in Hamburg und arbeitet dort in einer Werbeagentur. Sie ist ihrem Freund Oli gefolgt. Leider läuft es nicht so wie Jessie es gerne hätte und irgendwann will und muss sie sich das Herz ausschütten. Um nicht den besserwisserischen Reaktionen ihrer Freunde und Verwandte ausgeliefert zu sein, wählt sie irgendeine Nummer. Am anderen Ende der Leitung findet sie ein  - zunächst widerwilliges - aber offenes Ohr.

Anfangs war ich etwas frustriert, weil die Geschichte für mich nicht so in Gang kam. Außerdem störte es mich schon ziemlich, dass Jessies Rauchen zu Beginn sehr oft erwähnt wurde und dass sie, so gar nucht ladylike, öfters Frustsaufen betrieb. Das empfinde ich als unnötig. Später reduzierte sich das alles aber. 
Der Leser erhält einen Blick in den langweiligen und schief laufenden Alltag von Jessie. Meines Erachtens hätte man diesen Part durchaus kürzer fassen können. Dafür hätte ich mir gewünscht, dass dem Leser die Möglichkeit gegeben wird, Jessie und dem "unbekannten Angerufenen" länger zu folgen. Aber wahrscheinlich hätte dies auch den Umfang der Geschichte vergrößert. Obwohl mir Jessie zu Beginn noch etwas auf die Nerven ging, konnte ich sie zum Ende hin ins Herz schließen, denn sie hat selbiges am rechten Fleck. Sie hat durchweg die rosa-rote Brille auf und ist wirklich paddelig. Aber auf sympathische Art und Weise. Ich musste oft an "Bridget Jones" denken und konnte sogar einige Parallelen ziehen.
Der Typ am anderen Ende der Leitung dagegen bleibt das ganz Buch über geheimnisvoll. Man erfährt nicht viel über ihn, nicht mal den richtigen Namen. 
Dafür ist das Ende umso überraschender und schöner.
Ich bin echt froh, dass ich das Buch bis zum Ende gelesen habe. Sonst hätte ich diese wirklich lustige Geschichte und ein tolles Ende verpasst. Das Ende gefiel mir so gut, dass ich diese eine Szene immer und immer wieder lesen musste. Es gibt mir einfach dieses "Ach ja"-Gefühl. Dieses Kribbeln im Bauch, dass man bei romantischen Szenen hat. Einfach schön!
Dadurch bin ich dann auch wieder mit dem Anfang versöhnt worden und kann dieses Buch mit einem guten Gefühl zur Seite legen.



Dieses Buch macht gute Laune und lässt den Leser mit einem Lächeln zurück. Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten hatte ich beim Lesen viel Spaß. Auf 194 Seiten gibt es viel Situationskomik und auch Romantik. Das Ende schenkte mir dann auch noch dieses berühmte "Ach-ja-Gefühl" , dass mich schlussendlich mit dem etwas holprigen Beginn versöhnte.

Von mir gibt es 

*    *    *    *    *    

Top Ten Thursday vom 28.05.2015




Eine Aktion von Steffis Bücher-Bloggeria

Hallo und Guten Morgen Ihr Lieben,

am heutigen letzten Donnerstag im Mai haben wir wieder ein schönes Thema im TTT. Nachdem ich die letzten Mal aussetzte, kann ich hier wieder mitmachen. :-)

Es lautet:

************************************
10 Bücher, aus dem Heyne Verlag
************************************

Gelesene Bücher:






Bücher auf dem SuB








*****************************************


Das war sie meine Wahl für heute. Kennt Ihr eines der Bücher oder habt es gar schon gelesen? Freue mich auf eure Kommentare. :-)

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

Seid lieb gegrüßt!

Eure Caro

Bücher-Waaaaaahnsinn mit Arvelle

Mittwoch, 27. Mai 2015



Quelle: Facebook


Hallo Ihr Lieben, 


Nicht wundern, denn auch ich bin dem 

Bücher-Waaaaaaahnsinn 

verfallen.


Und wer ist daran Schuld?
Der Buch- und Medienversand 



Kaum zu glauben, aber dieser Shop macht mich, glaube ich, irgendwann arm.
 Arvelle ist nämlich nicht einfach nur ein Shop, wo man Bücher, CDs, DVDs etc. kaufen kann. 
Das kann ja jeder.

Nein!! 
Arvelle bietet seine Waren zum größten Teil super günstig an. 
Wie das geht?
In dem sie z. B. Restposten oder auch Mängelexemplare auf- und wieder verkaufen. Den günstigsten Einkaufspreis geben sie an ihre Kunden - nämlich uns - weiter.

Wer dabei denkt:

 "Mängelexemplare? Nee, die Bücher sollten schon ordentlich aussehen!"

Der täuscht sich gewaltig, denn bei Arvelle, sehen die Mängelexemplare meist wie neu aus. Abgesehen von einem Stempel am unteren Buchschnitt, ist an den Büchern oft kein Makel zu erkennen.

Und weil ich Arvelle genauso verfallen bin, wie viele andere von Euch auch, habe ich mir letztens auch wieder Lesestoff besorgt. :-)
Man gönnt sich ja sonst nichts. :-D




Alle drei Bücher lagen schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste und nun habe ich die Chance ergriffen, sie mir endlich zu kaufen und meinen schon riesigen SuB noch weiter zu füttern. 
Der freut sich vielleicht...  :-)
Als die drei Bücher ins Regal einzogen, hat mein SuB vor Freude getanzt. Es wird ihm nie langweilig werden, denn er weiß, dass ich ihn, dank Arvelle, stets mit neuem Lesestoff versorgen werde.

Kennt Ihr Arvelle?
Wie Nein? Gibt es ja nicht! Schaut mal schnell dort vorbei! Denn dort gibt es gerade für Euch Leseratten Bücher aus allen Bereichen.

Wer gerne Bücher aus dem Bereich "Fantasy" liest, schaut mal *hier* .
Krimi-Liebhaber gucken einfach mal *hier*.
Und die romantisch veranlagten schauen sich einfach mal *hier* um.

Habt Ihr Verlage, die ihr bevorzugt?
 Durch die Eingabe des Verlagsnamen, spuckt die Suchmaschine von Arvelle, die entsprechenden Bücher aus.
Beispiele gefällig? :-)


*Hier* gibt es Bücher aus dem Blanvalet-Verlag.
*Hier* findet Ihr die Bücher aus dem Droemer-Knaur-Verlag
*Hier* könnt ihr durch das Angebot aus dem Coppenrath-Verlag stöbern.
*Hier* "brüllen" die Bücher aus dem Loewe-Verlag und wollen gekauft werden.

Ach ja... ich mag Arvelle!!
Es ist eine schöne Seiten zum Stöbern und Schnäppchen machen. Ich werde dort bald wieder einkaufen - da bin ich mir sicher. 
Denn Bücher kann man ja nie genug haben, oder?

Seid lieb gegrüßt!

Eure Caro

****************

"So, nun komme ich auch endlich mal zu Wort!!!


Caro, kann ja vielleicht viel reden - ohne Punkt und Komma! Ganz besonders seit sie die Seite Arvelle entdeckt hat, redet sie von nichts anderen mehr. 

Bücher kaufen, Bücher kaufen, Bücher kaufen...
Ich meine, mich freut es. Denn ich werde nie alleine sein.

Wer ich bin?

Entschuldigen Sie! Ich vergaß mich vorzustellen:

Caros SuB, 
ja das bin ich!

Stets zu Ihren oder besser gesagt zu ihren - nämlich Caros - Diensten.

Sie ist toll!
Sie hegt und pflegt meinen Bücherhunger. Ständig kommt neues hinzu. Ob Romane, Schnulzen (äh... Liebesromane*hüstl*), Fantasy.... 
Als Taschenbücher, gebundene Ausgaben.... 
Alles ist herzlich Willkommen und gern gesehen. 
Platz ist überall und auch in der kleinsten Hütte.
Aber das wissen Sie ja selber, oder?
Sie, die meine Geschwister SuBs ebenfalls ein zuhause geben.
Sie tun was Wunderbares und Gutes. 
Denn sie sorgen dafür, dass wir nicht allein sind.
Dafür möchten wir "Danke" sagen!!

Vielen Dank und hören Sie nicht auf damit, uns zu unterstützen und den einsamen Büchern ein zuhause zu geben - auch den nicht ganz perfekten! :-)

Arvelle wird Sie dabei mit Sicherheit unterstützen!!
Versuchen Sie es!"

Gemeinsames Lesen vom 26.05.2015

Dienstag, 26. Mai 2015



Eine Aktion von Weltenwanderer und Schlunzenbücher



Hallo Ihr Lieben, 

es ist wieder Zeit, dass wir alle gemeinsam lesen.

Hier sind die Antworten auf die Fragen :

******

1. Welches Buch lest Ihr gerade und auf welche Seite seid ihr?

Ich lese gerade "Elmarsrog" und bin auf Seite 142.

******

2. Wie lautet der erste Satz der aktuellen Seite?

"Ich bin so froh, dass wir endlich mal wieder Zeit füreinander haben."

******

3. Was willst Du unbedingt aktuell zu Deinem Buch los werden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer Du willst)


Ich habe das Buch bei "Blogg Dein Buch" gewonnen. 
Nachdem ich am Anfang Schwierigkeiten hatte, mir die verschiedenen Namen und deren Beziehungen untereinander zu merken, bin ich jetzt komplett versunken in der Welt von Elmarsrog. Ich mag den Schreibstil von Loreley Hampton. Sie entführt uns in eine Welt, die zwar in der Realität spielt und doch viele mystische Elemente beinhaltet. Ganz toll und ich kann das Buch bis jetzt wärmstens empfehlen.

*******

4.  Ist euch schon mal eine Art Missgeschick mit eurem Buch passiert, wie z.B. beim Baden ins Wasser gefallen, ein Getränk über das Buch gekippt oder vielleicht sogar mal "verlegt" und nicht mehr wieder gefunden?


Gott sei Dank, ist mir bisher keinerlei Missgeschick mit Büchern passiert. Mir passiert sowas eher mit technischen Dingen. Und da kann der Verlust auch sehr schmerzhaft sein. ;-)

Und wie ist es bei Euch? Musstet Ihr schon mal einen Verlust beklagen, weil Euch ein Missgeschick mit einem Buch passiert ist? 

Bin gespannt auf Eure Antworten. :-)

Genießt die kurze Woche! 
Seid lieb gegrüßt!

Eure Caro


[Rezension] Linger, Ina & Bard, Cina - Geistermond

Montag, 25. Mai 2015



Quelle:
 www.inalinger.de
Vielen Dank an die Autorin Ina Linger für das Rezensionsexemplar!


Titel: Geistermond
Autor: Ina Linger & Cina Bard
Verlag: SelfPublisher
ISBN: B00WRJNU54 
Format: Ebook (gibt es aber auch als Taschenbuch)
Seiten: 194
Preis: 2,99 €





Nach einem Sturz erwacht Amy im Krankenhaus – allerdings nicht in ihrem im Koma liegenden Körper, sondern als Geist. Zu ihrem Glück ist sie nicht allein in der ihr noch unbekannten und beängstigenden Geisterwelt: In Jared findet sie einen Beschützer, der auch ihre Hilfe braucht. Um endlich Frieden zu finden, soll Amy, Tochter eines Polizisten, ihm helfen, den Täter aufzuspüren, der ihn vor zwei Jahren ermordet hat.
Amy lässt sich auf dieses Abenteuer ein und steckt schon bald in einem unerwarteten Dilemma: Sie beginnt Jared sehr zu mögen – mehr als in einer Situation wie der ihren vernünftig ist …

Quelle: www.inalinger.de


 Ina Linger wurde 1975 in Berlin geboren und hatte schon als Kind eine immense Fantasie. Aus diesem Grund habe sie auch schon im Kindesalter angefangen ihre ersten kleinen Geschichten zu schreiben und bis heute nicht damit aufgehört. Sie arbeitet nach einem Germanistik- und Grundschulpädagogik-Studium in der Funktion einer Sozialpädagogin mit Gruppen von verhaltensauffälligen Kindern und braucht das Schreiben vor allen Dingen auch zum Ausgleich, um abzuschalten.

Im Dezember 2011 hat sie zusammen mit Cina Bard ihren ersten Roman mit dem Titel ‘Three-Night-Stand – Liebe ist simpel’ bei und mit epubli veröffentlicht. Im Sommer 2012 folgte der erste Band ihrer Fantasyreihe ‘Falaysia – Fremde Welt’, der im Oktober sogar den dnbp (derneuebuchpreis) für Selbstverleger gewann. Momentan arbeitet sie am vierten Band dieser Reihe und an weiteren Gemeinschaftsprojekten mit Cina Bard.

Quelle: www.inalinger.de



Was für eine Überraschung! 
Vor ein paar Tagen dachte ich," Du kannst das Buch ja mal anlesen. Dieses "Anlesen" endete damit, dass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen habe. Nach einer kleinen Leseflaute war dieses Buch daher für mich sowas wie eine kleine Erleuchtung.

So eine Art "Erleuchtung" hat die fast 18-jährige Protagonistin Amy auch, als sie sich als Geist komatös im Bett liegend sieht. Nach einem kleinen Schockmoment kommt sie aber relativ schnell mit dieser Situation klar. Einen großen Anteil daran hat, Jared, der sie die ganze Zeit begleitet und auch beschützt. Doch Jared ist nicht zufällig an ihrer Seite. Denn er benötigt Amys Hilfe um seinen Mordfall aufzuklären, an dessen Aufklärung Amys Vater als Polizist beteiligt war. Er möchte endlich Frieden finden. Amy stürzt sich ins Abenteuer und dabei kommen sich beide näher als in ihrer Situation gewollt ist.

Zunächst klingt alles nach einer normalen Fantasy-Geschichte, doch Ina Linger hat es geschafft, mich zu überraschen. Ihr lebendiger und lockerer Schreibstil konnte mich an die Geschichte binden, ohne mich zu langweilen. Man fliegt förmlich durch die knapp 200 Seiten und ich war schon traurig, dass die Geschichte so schnell zu Ende war. Gerne wären ich dem Pärchen noch länger gefolgt.

Amy ist eine sympathisches Mädchen, die, wie ich finde, sehr mutig ist und sich angstfrei in das Abenteuer "Geist sein" stürzt. Jared mochte ich auch gleich von Beginn an. Trotz seiner für ihn frustrierenden Situation, scheint er den Mut nicht verloren zu haben, seinen Mörder zu finden. Amy und Jared sind ein tollen Team, dass sich schnell miteinander vertraut macht. Gemeinsam unterstützen sie sich und merken schnell, dass da mehr ist.

Fantasy-Geschichten, die einen kleine Romanze beinhalten, machen mir Spaß und diese hier hat mir auf eine besondere und bezaubernde Art Spaß gemacht. Ina Linger hat mich neugierig gemacht und ich werde mir ihre Werkte nun genauer ansehen.



"Geistermond" ist für mich eine kleine Überraschung gewesen. Der locker-leichte Schreibstil hat sofort an diese schöne Geschichte gebunden. Ina Linger hat eine tolle Fantasy-Geschichte geschaffen, die es wert ist von vielen Menschen gelesen zu werden.

Von mir gibt es 

*    *    *    *    *

Montagsfrage #6 vom 25.05.2015


Eine Aktion von Buch-Fresserchen.blogspot.de! Für mehr Infos klickt einfach auf das Bild :-)


Die heutige Frage lautet:

Liest Du Bücher einzeln nacheinander oder auch mehrere parallel?


Bei mir schwankt das sehr. Es kommt immer darauf an, wie sehr mich mein aktuelles Buch fesselt. Ist es sehr spannend, dann will ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Da kann ich kein weiteres Buch parallel lesen.
Es ist aber schon öfters vorgekommen, dass ich mehrere Bücher angefangen habe und diese dann nach und nach zu Ende gelesen habe. Meist passiert mir das, wenn ich in ein Buch einfach nur reinlesen möchte und es dann so spannend ist, dass ich es zu Ende lese.
Oder gar, wenn ich ein Buch lese, was mich dann in dem Moment langweilt und ich dann zur Ablenkung ein neues anfange. Auch das kam schön öfters vor. Irgendwann kam dann die Lust für das erste Buch wieder. Wenn nicht, habe ich es ganz gelassen, es zu Ende zu lesen. :-)


Und? Wie macht ihr es? Seid ihr Parallel-Leser oder immer schön und ordentlich hintereinander? 
Freue mich über Eure Antworten :-)

Einen schönen Pfingstmontag 
und ganz liebe Grüße

Eure Caro

Montagsfrage #5 vom 18.05.2015

Montag, 18. Mai 2015



 Eine Aktion von Buchfresserchen! Für Infos einfach auf den Banner klicken :-)
Eine Aktion von Buch-fresserchen.blogspot.de 


Die heutige Frage lautet:

Hand aufs Herz - Wie viele Bücher besitzt Du?


Puh, ich habe ja schon ewig nicht mehr meine Bücher gezählt. Ich versuche ja stets bei Lovelybooks meine Liste aktuell zu halten, aber das klappt in letzter Zeit nicht mehr so.
Daher müsste ich jetzt schätzen:

Allein an Ebooks besitze ich schon mehrere 100 Stück. Die Bücher im Regal dazu gerechnet käme ich dann wohl auf ca. 800 Bücher.

Und obwohl ich mehr Ebooks als echte Bücher habe, bekomme ich schon Platzprobleme und werde mich nach gelesener Arbeit von weniger wichtigen Schätzen trennen. Aber das kann auch gerne noch etwas dauern. ;-)

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart und einen entspannten Montag!

Seid ganz lieb gegrüßt!

Eure Caro

[Monatsrückblick] Mein Lesemonat April

Sonntag, 17. Mai 2015






Hallo Ihr Lieben,

da haben wir schon die Mitte des Monats Mai erreicht und ich habe mit "Entsetzen" festgestellt, dass ich noch gar keine Monatsrückblick gepostet habe. 

Muss ich gleich mal nachholen :-)


Im April habe ich 

6 Bücher 

gelesen. Allesamt waren die Zeit wert, die ich mit deren Geschichten verbracht habe. Besonders hervorstechend fand ich dabei von 


Ein Buch, was mich sehr berührt und nachhaltig beschäftig hat.

Außerdem war der Monat April vom "Welttag des Buches" geprägt. Es gab viele Verlosungen und auch ich habe mich an der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" beteiligt. Die rege Teilnahme von Euch hat mich überwältigt und ich freue mich über jeden einzelnen Leser, der sich meiner Wanderung durch die Buchwelt angeschlossen hat. :-) Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder mit dabei sein!

Außerdem habe ich mir Gedanken über meine Rubrik "Mampf am Mittwoch" gemacht. 
Mir fehlt momentan die Zeit dazu, dass ich allwöchentlich ein Rezept posten bzw. gar ausprobieren kann, um es Euch schmackhaft zu machen. 
Daher werde ich den Rhythmus erweitern und meinen Mampf 14tägig - beginnend am 27.05. - posten.
Wer mag und Lust hat, kann sich gerne an dieser Aktion beteiligen! Ich freue mich immer über neue Mitstreiter. :-)

Nun gibt es noch schnell die übliche Statistik:

Gelesene Bücher: 6
Gelesene Seiten: 2396
Seiten/Tag: 80

Challenge-Zwischenstände:

DroemerKnaur-Challenge: 5 Bücher
Impress-Challenge: 0 Bücher (sollte mich echt mal ranhalten!!)
Goldmann-Challenge: 1
Challenge der Gegenteile: 21
HarryPotter-Challenge: 13

Ich wünsche Euch allen ein noch einen schönen und entspannten Sonntag!
Ich mache es mir jetzt mit meiner aktuellen Lektüre auf der Couch gemütlich. :-)


Seid lieb gegrüßt!

Eure Caro