[Rezension] Rayven, Leisa - Bad Romeo & Broken Juliet - Wohin Du auch gehst

Mittwoch, 12. August 2015

*~*~*Infos zum Buch*~*~*

Titel:  Bad Romeo & Broken Juliet - Wohin Du auch gehst
Autor: Leisa Rayven
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-596-03322-5
Format: Taschenbuch
Seiten: 496
Preis: 14,99€


*Hier* geht es zur Verkaufs- und Verlagsseite!




*~*~*Kurzbeschreibung*~*~*

Bad Romeo & Broken Juliet: Wirklich große Liebesgeschichten haben kein Happy End. Sie enden nie. – Das emotionalste Buchprojekt des Jahres: mitreißend, sexy, verhängnisvoll.



Der Traum vom unsterblichen Ruhm führt Cassandra Taylor und Ethan Holt zu einer der berühmtesten Schauspielakademien der USA. Bereits während des Vorsprechens kommt es zu einem schicksalshaften Ereignis: Cassandra und Ethan spielen eine gemeinsame Szene so perfekt, als besäßen sie eine tiefe Verbindung und würden sich seit Jahren kennen. Zwischen ihnen herrscht eine Anziehungskraft, die weder einstudiert noch erklärbar ist. Für das Auswahlverfahren erweist sich dies als Glücksfall: Cassandra und Ethan werden als das bekannteste Liebespaar der Geschichte gecastet. Trotz der gegenseitigen Anziehungskraft klappt es privat zwischen den beiden überhaupt nicht. Dennoch sind sie auch in den kommenden Jahren die perfekte Besetzung für große Liebesgeschichten. Und mit jedem Vorhang der fällt, werden Cassandra und Ethan tiefer in das Wunder der Liebe hineingezogen.
Quelle: Fischerverlage

*~*~*Autor*~*~*


Leisa Rayven lebt am anderen Ende der Welt, in Brisbane, Australien. Eigentlich wollte sie Schauspielerin werden, genau wie ihre Protagonistin Cassandra. »Da ich als junge Frau oft nicht wusste, wohin ich gehöre, erschien es mir einfacher, eine Identität zu spielen. Das gilt besonders,

wenn man wie ich unter einem wilden Temperament leidet, eigentlich aber schüchtern und introvertiert ist.« Bekannt wurde Leisa Rayven jenseits des Broadways, als einer ihrer Texte quasi über Nacht bei mehr als 2 Millionen Internetlesern eine Welle der Begeisterung auslöste. Später entstand daraus ihr erstes Romanprojekt: ›Bad Romeo & Broken Juliet‹.

Quelle: Fischerverlage

*~*~*Meine Meinung*~*~*


Zur Zeit gibt es ja ein überbordendes Angebot an Young-Adult-Literatur. Die "Good Girl-Bad Boy"-Masche gibt es schon zu Hauf und ich habe auch schon einige Bücher darüber gelesen. Nun kommt Leisa Rayven mit ihrer "Bad Romeo & Broken Juliet"-Reihe und will etwas komplett Neues präsentieren. Dies ist ihr meines Erachtens zwar nicht komplett gelungen. Jedoch hat ihr Debüt durchaus Beachtung verdient.

Cassandra, genannt Cassie, und Ethan begegnen sich beim Vorsprechen an einer der renommiertesten Schauspielschule zum allerersten Mal. Gleich beim ersten Blick herrscht zwischen den beiden eine enorme Anziehungskraft, die auch von ihrer Umgebung wahr genommen wird. Doch Ethan ist kein einfacher Charakter und hat so einige Probleme. Immer wieder ist er es, der Cassie verletzt. Denn im Gegensatz auf der Bühne, ist das reale Leben kein Liebesroman und hält viel Schmerz bereit.

Cassandra ist jung, hübsch und ambitioniert. Sie will mit aller Macht Schauspielerin werden und nutzt ihre Chance an der bekanntesten und besten Schauspiel-Schule angenommen zu werden. Sie hat eine freundliche Art und geht auf andere Menschen sehr positiv zu. Ethan hingegen ist der Typ mit dunkler, unnahbarer Aura, der sexy ist und dem jede Frau zu Füßen liegt. Aber Ethan lässt niemanden an sich ran und schon gar nicht Cassie. 
Das Buch ist aus Cassandras Sicht geschrieben, was den Blick in ihr Gefühlsleben erleichtert. Ethan erlebt man nur aus Cassies Sicht und ist für den Lesern dadurch genauso undurchsichtig wie oft für Cassie auch. Aber ich mochte ihn, da ich  manche Erlebnisse und viele seiner "Ängste" verstehen konnte. Cassie geht sehr geduldig mit ihm um und Ethan weiß das durchaus zu schätzen. Jedoch kann er sich seinen Gefühlen nicht entfliehen und verletzt Cassie dadurch oft.
Auch wenn Cassandra anfangs wie diese typische amerikanische Jungfrau wirkt, ist sie es nicht unbedingt. Denn sie hat durchaus sexuelle Gefühle und lässt diese auch frei raus. Oft hatte ich das Gefühl, dass ich eine rollige Katze vor mir habe, die gar nicht schnell genug von einem Kater begattet werden kann.

Der Schreibstil macht dieses Buch leicht zu lesen. Es gibt witzige Dialoge und durch die abwechselnde Sicht in die Vergangenheit und in die Gegenwart erfährt man viel von den beiden Protagonisten. An den richtigen Stellen wird für das gewisse Kribbeln gesorgt. Was mir letztendlich nicht gefiel, war das Cassie mit ihrer "Gier" nach sexuelle Lust, mir manchmal auf die Nerven ging. Auch finde ich, konnte in einigen Momenten die vorherrschenden Gefühle nicht richtig rüber gebracht werden. So dachte ich oft: warum machen die das jetzt? 

Aber alles in allem hat mir dieses Buch gut gefallen und es sind für mich nur kleine Kritikpunkte, die mich störten. Das umgesetzte Thema ist zwar nicht unbedingt neu, aber mir gefiel die Handlung trotzdem sehr und die Protagonistin konnten mit ihren Witz so manche Situation retten. 

*~*~*Fazit*~*~*

Leisa Rayven hat mich mit ihrem Debüt trotz einiger Kritikpunkte überzeugen können. Auch wenn das Thema nicht neu sein mag, hat sie eine durchaus plausible Handlung mit sympathischen Charakteren geschaffen. Ein lockerer und flüssiger Schreibstil ließen mich das Buch schnell beenden und an manchen Stellen sorgten witzige Dialoge für so manchen Lacher. "Bad Romeo & Broken Juliet" hat es verdient in der weiten Welt der Young-Adult-Literatur Beachtung zu finden.

Von mir gibt es





Kommentare:

  1. Huhu,

    das Buch lese ich auch momentan und bisher gefällt es mir auch richtig gut. Ich habe auch nur noch wenige Seiten und bin schon gespannt wie das Buch endet.

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hey du =)

    dieses Buch ist mir eines Tages in der Buchhandlung aufgefallen. Ich bei diesem Cover echt aus allen Wolken gefallen aber schlimmer fand ich es, dass es mir bei meinem Stöbern nach Neuerscheinungen noch gar nicht aufgefallen ist...da war ich platt xD
    Ich mag diese Badboy - goodgirl Bücher eigentlich sehr gerne, da kann ich richtig gut abschalten. Natürlich nur wenn sie gut gemacht sind und ich denke auch das ich dieses Buch auch noch irgendwann lesen werde. Vorher muss ich noch die After Reihe zu ende lesen.

    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen