[Rezension] Todd, Anna - After #2 - After Truth

Montag, 20. April 2015

Quelle: Randomhouse

Vielen Dank an den Heyne-Verlag für das Rezensionsexemplar!


Titel: After Truth
Teil einer Reihe: Ja, der zweite
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-49117-5
Format: Klappenbroschüre/Taschenbuch
Seiten: 768
Preis: 12,99€




Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?
Quelle: Randomhouse



Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen. 

Quelle: Randomhouse


Unglaublich, dass der zweite Teil der Reihe um Tessa und Hardin, mit einem noch übleren Cliffhanger endet, als der erste. Das macht das Warten umso spannender, aber erstmal widmen wir uns dem aktuellen Buch.

Tessa und Hardin und ihre Achterbahn der Gefühle begegnen uns auch im zweiten Teil und reißt den Leser mit. Dieses Auf und Ab ist teilweise schon sehr herzzerreißend. Beide – sowohl Tessa als auch Hardin – trieben mich zur Weißglut. Beide Charaktere sind voll mit Emotionen, die mich mitfiebern und mitleiden ließen. Dabei fühlte ich mich dem „kaputten“ Hardin jedoch meist näher als Tessa.
Da ihre schon spießige Art mir öfters auf den Nerv ging, war es für mich teilweise schwierig, warm mit ihr zu werden. Bei Hardin fällt mir das leichter. Er bemüht sich, immer das richtige zu tun. Kann aber mit dieser Macht an Gefühlen nicht umgehen und macht immer wieder – wirklich dumme und verletzende – Fehler. Aber auch Tessa ist da nicht besser, so dass beide immer wieder ihre Kämpfe ausfechten müssen.

Band 2 begeisterte mich genauso wie Band 1. Der Schreibstil ist gewohnt fesselnd, emotional bindend und doch auch einfach. Man fliegt durch die Seiten und man merkt gar nicht, wie schnell man plötzlich 100 Seiten hinter sich gebracht hat.
Ich konnte mitfiebern und mitleiden. Habe mich über beider Dickköpfigkeit aufgeregt, mich aber auch gefreut, wenn mal wieder Frieden herrschte.
Beide machen eine Entwicklung durch. Sie werden erwachsener und lernen, sich immer mehr auf den anderen einzustellen. Sie lernen, auch die Eigenheiten des anderen zu akzeptieren und nicht ständig dagegen anzukämpfen.

Auch die Nebencharaktere kommen öfters vor und neben ihren Einfluss auf die Geschichte. Besonders zu nennen ist da Hardins Mutter, die ihren ersten Auftritt hatte und durch ihre Herzlichkeit besticht. Genauso wie Tessa liebt sie ihren Sohn bedingungslos und ohne zu verurteilen. Sie ist eine starke Frau und ich hoffe, dass ich ihre Anwesenheit noch öfters genießen kann.

Das die Autorin uns Leser, wieder mit einem Cliffhanger „im Regen stehen“ lässt, sei ihr nicht zu verübeln. Bis Juni ist nicht mehr lange und bis dahin können wir Leser es unserer Phantasie überlassen, wie es mit Tessa und Hardin weitergehen könnte.





Auch Band 2 konnte mich absolut überzeugen. 768 Seiten litt ich  mit den Protagonisten mit und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ich wurde auf eine emotionsgeladene Achterbahnfahrt geschickt, die mal wieder mit einem üblen Cliffhanger endet. 
Von mir gibt es 

*    *    *    *    *



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen